Homogonie


Homogonie
Ho|mo|go|nief.; Gen.: -; Pl.: unz.; Philos.〉 Entstehung aus Gleichartigen; Ggs.: Heterogonie

Lexikalische Deutsches Wörterbuch. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Homogonie — Ho|mo|go|nie 〈f. 19; unz.; Philos.〉 Entstehung aus Gleichartigen; Ggs Heterogonie (2) [<Homo... + grch. gone „Erzeugung, Geburt“] * * * Ho|mo|go|nie, die; [zu griech. gone̅ = das Entstehen, Erzeugung] (Philos.): Entstehung aus Gleichartigem …   Universal-Lexikon

  • Homogonie — Ho|mo|go|nie die; <zu ↑homo... u. ↑...gonie> Entstehung aus Gleichartigem (Philos.); Ggs. ↑Heterogonie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Heterogonie — He|te|ro|go|nie 〈f. 19; unz.〉 1. 〈Biol.〉 Wechsel zw. geschlechtlicher u. ungeschlechtlicher Fortpflanzung, dadurch unbeabsichtigtes Entstehen heterogener Spezies 2. 〈Philos.; Psych.〉 bes. von W. Wundt betonte Erfahrung, dass sich im… …   Universal-Lexikon

  • Heterogonie — He|te|ro|go|nie 〈f.; Gen.: ; Pl.: unz.〉 Ggs.: Homogonie 1. 〈Biol.〉 Wechsel zwischen geschlechtl. u. ungeschlechtl. Fortpflanzung, dadurch unbeabsichtigtes Entstehen heterogener Spezies 2. 〈Philos.; Psych.〉 (bes. von W. Wundt betonte) Erfahrung,… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Heterogonie — He|te|ro|go|nie die; <zu ↑...gonie>: 1. die Entstehung aus Andersartigem; Ggs. ↑Homogonie (Philos.). 2. das Entstehen von anderen Wirkungen als den ursprünglich beabsichtigten, die wiederum neue Motive verursachen können (nach Wundt; Philos …   Das große Fremdwörterbuch